Dank QR-Codes können viele Informationen in minimalstem Platz wiedergegeben werden. Das Erstellen von QR-Codes hat sich längst zum Trend entwickelt. Dies sieht man daran, dass wir heutzutage mit QR-Codes quasi zugeschüttet werden. Überall sieht man die 2D-Grafiken. Von der Werbung an der Bushaltestelle, über Tragetüten, bis hin zur Visitenkarte.

Werbung an der Bushaltestelle

Ein Beispiel: Werbung an der Bushaltestelle. (Mit einem QR-Code, der leider  auf eine Seite zeigt, die mit Smartphones nicht gut zu lesen ist… Doch dazu mehr im nächsten Post!)

Doch was steckt hinter diesen QR-Codes? Das können sehr unterschiedliche Dinge sein. Meistens sind es URLs (Web-Adressen). Mit QR-Codes ist es aber auch möglich, Telefonnummern oder gar ganze Kontaktdatensätze in eine kompakte und maschinenlesbare Form zu bringen. Somit ermöglichen QR-Codes den problemlosen Sprung über Mediengrenzen von Print in die digitale Welt.

QR-Codes ersparen uns also ständiges Notieren und Abtippen. Einfaches Scannen bring die Information direkt auf ein Smartphone. Daher auch der Name „QR“, welcher aus dem Englischen stammt und für „quick response“, also schnelle Antwort, steht.

Allerdings: Je mehr Information hinter einem QR-Code steckt, desto größer wird dieser in der Regel.

Ziemlich nützlich erweist sich diese neue Technologie bei Visitenkarten. Daher hat sich QRu darauf spezialisiert, Kontaktdaten in QR-Codes zu verwandeln. Und zwar in extrem kleine QR-Codes. Volle Kontaktdaten sind somit schnell abrufbar und einfach einzupflegen. Ganz ohne Abtippen.

Das Austauschen von Kontaktinformationen war noch nie leichter. Die Grenze zwischen analoger und digitaler Welt wird so sehr dünn. Durch unsere Codes wird Platz für Informationen geschaffen, die normalerweise nicht auf eine Visitenkarte passen würden. Zudem garantieren wir die kleinstmöglichsten QR-Codes: Sie sind nur 1x1 cm klein. Dies bedeutet, dass die Nutzer sehr frei in der Gestaltung ihrer Visitenkarte bleiben und trotzdem den Empfängern einen hohen Mehrwert bieten können. Und dazu sind QR-Codes schließlich erfunden worden: den Menschen das Leben leichter zu machen!